OW-Logo
Seite mit Google durchsuchen
Facebook
 

 

Hausbauserver-Textkommandos

 

[create] [createat] [createmulti] [disable] [distance] [dupe] [enable] [export] [follow] [get] [go] [gouid] [info] [light] [los] [mcopy] [mmove] [mset] [mtele] [multitotile] [nudgedown] [nudgeup] [nuke] [pack] [path] [remove] [set] [showinvis] [showmovable] [statictotile] [tele] [tile] [where] [xmove]



  • Kommando .create
    Level: Hausbauserver
    Format: .create [Objekttyp [Anzahl [Beweglichkeit]]]

    Durch diesen Befehl kannst Du einen Gegenstand an dem Ort erstellen, an dem Du stehst. Wird der Befehl ohne Parameter eingegeben, erscheint ein Menü, mit dessen Hilfe man den gewünschten Objekttypen auswählen kann. Neben dem Objekttypen kann als Parameter noch die Anzahl angegeben werden (stackbare Gegenstände werden hierbei als Stack erzeugt, sonstige Gegenstände werden um jeweils ein Z-Level verschoben übereinander gestapelt). Weiterhin kann man für die Beweglichkeit ein 's' angeben, wenn der/die erzeugten Gegenstände unbeweglich sein sollen. Wird die Beweglichkeit nicht festgelegt, so hängt es vom jeweiligen Objekttypen ab, welche Defaulteinstellung verwendet wird.
    Es existiert für dieses Kommando eine erweiterte Syntax, über die auch Name und Farbe des Objektes festgelegt werden können. Diese ist jedoch zur manuellen Eingabe zu kompliziert und nur für das externe Tool gedacht.



  • Kommando .createat
    Level: Hausbauserver
    Format: .createat [Objekttyp [Anzahl [Beweglichkeit]]]

    Durch diesen Befehl kannst Du einen Gegenstand an einem per Zielkreuz wählbaren Ort erstellen. Wird der Befehl ohne Parameter eingegeben, erscheint ein Menü, mit dessen Hilfe man den gewünschten Objekttypen auswählen kann. Neben dem Objekttypen kann als Parameter noch die Anzahl angegeben werden (stackbare Gegenstände werden hierbei als Stack erzeugt, sonstige Gegenstände werden um jeweils ein Z-Level verschoben übereinander gestapelt). Weiterhin kann man für die Beweglichkeit ein 's' angeben, wenn der/die erzeugten Gegenstände unbeweglich sein sollen. Wird die Beweglichkeit nicht festgelegt, so hängt es vom jeweiligen Objekttypen ab, welche Defaulteinstellung verwendet wird.
    Es existiert für dieses Kommando eine erweiterte Syntax, über die auch Name und Farbe des Objektes festgelegt werden können. Diese ist jedoch zur manuellen Eingabe zu kompliziert und nur für das externe Tool gedacht.



  • Kommando .createmulti
    Level: Hausbauserver
    Format: .createmulti [Objekttyp]

    Mit Hilfe dieses Kommandos kann ein Multi-Objekt (Deed-Haus oder Boot) gesetzt werden. Wird der Befehl ohne Parameter eingegeben (das sollte der Normalfall sein), erscheint ein Menü, mit dessen Hilfe man das gewünschte Multi auswählen kann.



  • Kommando .disable
    Level: Hausbauserver
    Format: .disable Privilegname

    Die Spielercharaktere besitzen auf dem Hausbauserver besondere Privilegien, die das Bauen vereinfachen. Diese sind beim Einloggen standardmäßig eingeschaltet (ggfs. mit Ausnahme jener Privilegien, die nur innerhalb einer Hauszone aktiv sind, die der Charakter kontrolliert).
    Mit Hilfe dieses Befehles kann ein Privileg vorübergehend ausser Kraft gesetzt werden (später kann es dann mit .enable wieder aktiviert werden). Folgende Privilegien können wahlweise ein- und ausgeschaltet werden:
    dblclickany: Bewirkt, dass Gegenstände unabhängig von ihrer Entfernung und Sichtlinie zum Charakter per Doppelklick benutzt werden können. Dies beeinflusst jedoch nur den in POL fest eingebauten Check, je nach benutztem Gegenstand kann ein vom entsprechenden Script durchgeführter Check die Benutzung dennoch verhindern.
    losany: Bewirkt, dass der Charakter Sichtlinie auf alle Objekte hat, auch auf solche die unter normalen Umständen von anderen Gegenständen verdeckt werden.
    moveany: Bewirkt, dass der Charakter unbewegliche Gegenstände, z.B. Mauerteile, wie jedes bewegliche Teil handhaben (also beispielsweise an eine andere Stelle ziehen, oder ins Backpack legen) kann. Dieses Privileg ist nur innerhalb einer Hauszone aktiv, die der Charakter kontrolliert.
    seeinvisitems: Bewirkt, dass der Charakter auch unsichtbar gesetzte Gegenstände in seiner Umgebung sehen kann. Dieses Privileg ist nur innerhalb einer Hauszone aktiv, die der Charakter kontrolliert.
    Weiterhin können durch Eingabe des Privilegnamens 'all' alle zuvor genannten Privilegien gleichzeitig deaktiviert werden.



  • Kommando .distance
    Level: Hausbauserver
    Format: .distance

    Mit dem Befehl kann die Distanz in Feldern zwischen zwei Objekten oder Punkten auf der Karte ausgegeben werden. Dabei werden zunächst die Abstände in X-Richtung und in Y-Richtung angezeigt, anschließend der daraus resultierende gültige Abstand, der von POL bei Distanzchecks betrachtet wird. Als letztes wird die Fläche ausgegeben, die sich ergeben würde, wenn die gewählten Punkte die Ecken eines Rechtecks wären.



  • Kommando .dupe
    Level: Hausbauserver
    Format: .dupe [Option]

    Dupliziert einen Gegenstand. Standardmäßig wird das kopierte Objekt in Deinem Rucksack erzeugt. Mit der Option 'd' kann man die Kopie am Ort des Originals erzeugen, sie wird dabei lediglich um einen Z-Schritt nach oben verschoben angelegt. Mit der Option 't' wird das Objekt an einem per Zielkreuz wählbaren Ort geduped.



  • Kommando .enable
    Level: Hausbauserver
    Format: .enable Privilegname

    Die Spielercharaktere besitzen auf dem Hausbauserver besondere Privilegien, die das Bauen vereinfachen. Diese sind beim Einloggen standardmäßig bereits eingeschaltet (ggfs. mit Ausnahme jener Privilegien, die nur innerhalb einer Hauszone aktiv sind, die der Charakter kontrolliert).
    Mit Hilfe dieses Befehles kann ein Privileg (nachdem es mit .disable vorübergehend ausser Kraft gesetzt wurde) wieder aktiviert werden. Folgende Privilegien können wahlweise ein- und ausgeschaltet werden:
    dblclickany: Bewirkt, dass Gegenstände unabhängig von ihrer Entfernung und Sichtlinie zum Charakter per Doppelklick benutzt werden können. Dies beeinflusst jedoch nur den in POL fest eingebauten Check, je nach benutztem Gegenstand kann ein vom entsprechenden Script durchgeführter Check die Benutzung dennoch verhindern.
    losany: Bewirkt, dass der Charakter Sichtlinie auf alle Objekte hat, auch auf solche die unter normalen Umständen von anderen Gegenständen verdeckt werden.
    moveany: Bewirkt, dass der Charakter unbewegliche Gegenstände, z.B. Mauerteile, wie jedes bewegliche Teil handhaben (also beispielsweise an eine andere Stelle ziehen, oder ins Backpack legen) kann. Dieses Privileg ist nur innerhalb einer Hauszone aktiv, die der Charakter kontrolliert.
    seeinvisitems: Bewirkt, dass der Charakter auch unsichtbar gesetzte Gegenstände in seiner Umgebung sehen kann. Dieses Privileg ist nur innerhalb einer Hauszone aktiv, die der Charakter kontrolliert.
    Weiterhin können durch Eingabe des Privilegnamens 'all' alle zuvor genannten Privilegien gleichzeitig aktiviert werden.



  • Kommando .export
    Level: Hausbauserver
    Format: .export

    Mit Hilfe diese Kommandos können die errichteten Bauten in einem bestimmten Bereich exportiert und später wieder reimportiert werden. Auf diese Weise können (und sollten regelmäßig) Sicherungen des Importbaus angelegt werden, die im Falle eines Baufehlers (beispielsweise versehentliches Nuken) wieder eingespielt werden können. Ausserdem kannst Du einen auf diese Weise angelegten Export an Deine Mailadresse senden lassen. Das Exportformat ist zwar nur auf Old World von Nutzen, und nicht kompatibel zu TUS oder anderen UO-Emulatoren, aber auf diese Weise hast Du das Ergebnis Deiner Arbeit "greifbar".
    Der Befehl schaltet zunächst ein Menü auf, in dem aus 5 verfügbaren Export-Slots ausgewählt werden kann. Beim Exportieren in einen Slot öffnet sich ein weiteres Fenster, mit dessen Hilfe alle Objekte in einem durch zwei Eckpunkte wählbaren Rechteck ausgewählt werden können. Die Eckpunkte können hierbei durch Zielkreuz oder per Texteingabe festgelegt werden. Ein maximales und minimales Z-Level für den Export können festgelegt werden, standardmäßig wird alles über die gesamte Z-Bandbreite hinweg exportiert. Weiterhin kann eine kurze Beschreibung für den Export eingegeben werden.
    Wird ein Slot ausgewählt, in dem sich bereits ein Export befindet, so kann dieser wahlweise reimportiert, durch einen neuen Export überschrieben, gelöscht oder an Deine Mailadresse versendet werden.



  • Kommando .follow
    Level: Hausbauserver
    Format: .follow

    Dieser Befehl bringt einen Zielcursor, mit dem man einen Spielercharakter oder NPC auswählen kann. Du folgst dann dessen Bewegungen durch die Welt solange, bis Du in den Kampfmodus schaltest.



  • Kommando .get
    Level: Hausbauserver
    Format: .get Eigenschaftsname

    Mit diesem Befehl kann man die verschiedenen Eigenschaften eines Objekts auslesen, zum Beispiel Objekttyp, Graphik oder Farbe. Untenstehend werden alle verfügbaren Eigenschaftsnamen aufgezählt.
    Je nach Art des Objekts sind einige der aufgezählten Eigenschaften sinnlos und daher nicht definiert (beispielsweise haben Spielercharaktere kein Movable-Flag).
    Die Eigenschaftsnamen:
    x: Die X-Koordinatenposition des Objekts auf der Karte. Die X-Koordinate steigt von Westen nach Osten an, sie beginnt bei 0 und steigt je nach Karte auf kleinere oder größere vierstellige Werte.
    y: Die Y-Koordinatenposition des Objekts auf der Karte. Die Y-Koordinate steigt von Norden nach Süden an, sie beginnt bei 0 und steigt je nach Karte auf kleinere oder größere vierstellige Werte.
    z: Die Z-Koordinatenposition des Objekts auf der Karte. Die Z-Koordinate steigt von unten nach oben an. Ihr Wert kann zwischen -128 und 127 liegen, wobei an den meisten Stellen die Bodenhöhe 0 ist, und damit die negativen Koordinatenwerte unterirdisch liegen.
    realm: Die Weltkarte, auf der sich das Objekt befindet. Derzeit existieren die Karten Britannia, Britannia_alt, Ilshenar, Malas und Tokuno. Die Standardkarte, auf der sich die meisten OW-Gebiete befinden, ist die Britannia-Karte.
    pos: Das Auslesen dieser Eigenschaft liefert eine kombinierte Information über die X-, Y- und Z-Koordinatenposition sowie die Weltkarte des Objektes.
    name: Der Name, der für das Objekt gesetzt wurde. Dieser Wert existiert nur, wenn der durch die Scripte festgelegte Standardname für das jeweilige Objekt geändert wurde.
    desc: Die Beschreibung des Objektes, so wie sie bei einem Linksklick angezeigt wird. D.h. der Standardname oder auch der speziell gesetzte Name (s.o.), gegebenenfalls auch in seiner Pluralform und ergänzt um die Mengenanzahl.
    objtype: Der Objekttyp (unter TUS als ID bekannt) des Objektes. Jeder Objekttyp legt in den Scripten einen bestimmten Gegenstand mit seinen diversen Eigenschaften (Graphik, Farbe, Name, Doppelklick-Verhalten etc.) fest. Der Wert wird im Normalfall als hexadezimale Nummer angegeben, und kann zwischen 0x0 und 0xFFFF liegen (auch wenn bei weitem nicht alle dieser möglichen Objekttypen tatsächlich existieren). Gegenstände mit Objekttypen unter 0x4000 verwenden in der Regel auch die Graphik mit der selben Nummer.
    graphic: Die Graphiknummer des Objektes, legt fest welches Aussehen der Gegenstand hat. Diverse Objekttypen können sich die selbe Graphik teilen, wie zum Beispiel die verschiedenen Erzsorten. Der Wert wird im Normalfall als hexadezimale Nummer angegeben, und liegt (mit Ausnahme von Multis) immer zwischen 0x0 und 0x3FFF (auch wenn nicht alle dieser möglichen Graphiken tatsächlich existieren).
    serial: Die Seriennummer des Objektes (unter TUS als UID bekannt). Jeder Gegenstand und jedes Mobile (NPC oder PC) in der Welt hat eine eigene Seriennummer. Unter Kenntnis dieser Nummer kann man mit Hilfes des Kommandos .gouid zu diesem Objekt springen.
    color: Der Farbcode des Objektes, legt fest ob und in welchem Farbton die Objektgraphik eingefärbt ist. Der Wert wird im Normalfall als hexadezimale Nummer angegeben, sinnvolle Werte liegen zwischen 0x0 und 0x97e. Ungefärbte Objekte haben den Farbcode 0x0.
    facing: Bei Objekten mit Lichtschein (wie beispielsweise Kerzenleuchtern) bestimmt der Facing-Wert die Form des Lichtkegels. Sinnvolle Werte liegen zwischen 0 und 55.
    height: Die Höhe des Objektes auf der Z-Koordinatenskala (bestimmt durch die dem Objekt zugeordnete Graphik). Der Höhenwert spielt bei Sichtlinienchecks eine Rolle.
    amount: Die Menge des Objektes (so wie sie auch bei einem Linksklick angezeigt wird, wenn sie größer als 1 ist). Nur stapelbare Objekte können eine Menge größer als 1 besitzen.
    movable: Die Beweglichkeit des Objektes. Gegenstände die auf movable 0 gesetzt sind, sind in ihrer Position befestigt, sie verfallen nicht und sind für Spielercharaktere (mit Ausnahme der speziellen Privilegien auf dem Hausbauserver) nicht verschiebbar. Bewegliche Gegenstände sind auf movable 1 gesetzt.
    invisible: Die Sichtbarkeit des Objektes. Gegenstände die auf invisible 1 gesetzt sind, sind für Spielercharaktere (mit Ausnahme der speziellen Privilegien auf dem Hausbauserver) nicht sichtbar. Sichtbare Gegenstände sind auf invisible 0 gesetzt.



  • Kommando .go
    Level: Hausbauserver
    Format: .go [Karte] X Y [Z]

    Der Befehl teleportiert Deinen Char an die Koordinatenposition X Y Z (wobei X von Westen nach Osten ansteigt, Y von Norden nach Süden und Z von unten nach oben). Die X- und Y-Werte beginnen bei 0 und steigen je nach Karte auf kleinere oder größere vierstellige Werte an. Der Z-Wert kann zwischen -128 und 127 liegen, wobei an den meisten Stellen die Bodenhöhe 0 ist, und damit die negativen Koordinatenwerte unterirdisch liegen. Wenn die Zahl für Z im go-Aufruf weggelassen wird, dann wird sie vom Server automatisch auf die Höhe der Welt am Zielort gesetzt.
    Mit dem optionalen Parameter 'Karte' kann die Karte gewechselt werden (gültige Kartennamen sind derzeit Britannia, Britannia_alt, Ilshenar, Malas und Tokuno). Ansonsten findet der Teleport immer auf der Karte statt, auf der sich der Charakter aktuell befindet. Die Standardkarte, auf der sich die meisten OW-Gebiete befinden, ist die Britannia-Karte.



  • Kommando .gouid
    Level: Hausbauserver
    Format: .gouid Seriennummer

    Jeder Gegenstand und jedes Mobile (NPC oder PC) in der Welt hat eine eigene Seriennummer (UID). Mit diesem gegebenenfalls zu dessen Behälter).



  • Kommando .info
    Level: Hausbauserver
    Format: .info

    Mit diesem Befehl kann man die verschiedenen Eigenschaften eines Gegenstandes - zum Beispiel Name, Farbe oder Graphik - in einem Menü anschauen und ändern. Es ist also eine graphische Variante der Kommandos .get und .set. Für Erläuterungen zu den verfügbaren Eigenschaften siehe auch die Hilfe dieser beiden Kommandos.



  • Kommando .light
    Level: Hausbauserver
    Format: .light Lichtlevel Dauer_in_Sekunden

    Standardmäßig siehst du auf dem Hausbauserver stets alles taghell. Mit diesem Kommando kannst du die wahrgenommene Helligkeit für deinen Charakter ändern, beispielsweise um Lichtquellen auszutesten. Der Lichtlevel wird durch eine Zahl zwischen 0 und 30 angegeben, wobei 0 die maximale Helligkeit und 30 die schwärzeste Finsternis ist. Die Dauer in Sekunden kann eine Zahl von 1 bis unendlich sein. Nach Ablauf der festgelegten Dauer erhält der Charakter wieder das Standard-Lichtlevel 0.



  • Kommando .los
    Level: Hausbauserver
    Format: .los

    Das Kommando dient zum Prüfen der Sichtlinie (Line of Sight) von Deinem Charakter zu einem bestimmten Ort oder Objekt. Sollte das Privileg 'losany' bei Deinem Charakter eingeschaltet sein, wird es hierfür kurz deaktiviert.



  • Kommando .mcopy
    Level: Hausbauserver
    Format: .mcopy

    Dieser Befehl duped alle Objekte aus einem wählbaren Quell-Rechteck zu einem Ziel-Rechteck. Im aufgeschalteten Menü bestimmt man zuerst die Ecken des Quell-Rechtecks, aus dem kopiert werden soll. Anschließend wählt man die erste Ecke des Ziel-Rechtecks (die zweite Ziel-Ecke ergibt sich dann automatisch aus dem Abstand der zweiten zur ersten Quell-Ecke). Alle Ecken können per Zielkreuz ausgewählt oder manuell als Koordinaten eingegeben werden.
    Bei Bedarf kann man im Menü noch eine Z-Verschiebung bestimmen, d.h. die Kopien im Ziel-Rechteck sind dann gegenüber den Originalen um einen entsprechenden Z-Wert nach oben oder unten verschoben.
    Weiterhin kann man auswählen, welche Objektklassen (zur Verfügung stehen Items und Multis) kopiert werden sollen.



  • Kommando .mmove
    Level: Hausbauserver
    Format: .mmove

    Dieser Befehl verschiebt alle Objekte aus einem wählbaren Quell-Rechteck zu einem Ziel-Rechteck. Im aufgeschalteten Menü bestimmt man zuerst die Ecken des Quell-Rechtecks, aus dem verschoben werden soll. Anschließend wählt man die erste Ecke des Ziel-Rechtecks (die zweite Ziel-Ecke ergibt sich dann automatisch aus dem Abstand der zweiten zur ersten Quell-Ecke). Alle Ecken können per Zielkreuz ausgewählt oder manuell als Koordinaten eingegeben werden.
    Bei Bedarf kann man im Menü noch eine Z-Verschiebung bestimmen, d.h. die Positionen im Ziel-Rechteck sind dann gegenüber den Ursprungspositionen um einen entsprechenden Z-Wert nach oben oder unten verschoben.
    Weiterhin kann man auswählen, welche Objektklassen (zur Verfügung stehen Items, Multis und NPCs) verschoben werden sollen.



  • Kommando .mset
    Level: Hausbauserver
    Format: .mset Eigenschaftsname [Wert]

    Mit diesem Befehl kann man wie beim Kommando .set verschiedene Eigenschaften von Gegenständen ändern, zum Beispiel Name, Farbe oder Graphik. Der Unterschied ist jedoch, dass diese Änderung für alle Gegenstände in einem durch zwei Eckpunkte wählbaren Rechteck gilt. Die Eckpunkte können hierbei durch Zielkreuz oder per Texteingabe festgelegt werden. Ein maximales und minimales Z-Level für die Bearbeitung können festgelegt werden, standardmäßig wird alles über die gesamte Z-Bandbreite hinweg bearbeitet.
    Unterstützte Eigenschaftsnamen:

    name: Der Name, der für das Objekt gesetzt wurde. Dieser Wert existiert nur, wenn der durch die Scripte festgelegte Standardname für das jeweilige Objekt geändert wurde. Wendet man .mset name an, ohne einen Eigenschaftswert anzugeben, so wird ein zuvor gesetzter Name gelöscht, und das Objekt trägt wieder seinen Standardnamen.
    graphic: Die Graphiknummer des Objektes, legt fest welches Aussehen der Gegenstand hat. Diverse Objekttypen können sich die selbe Graphik teilen, wie zum Beispiel die verschiedenen Erzsorten. Der Wert wird im Normalfall als hexadezimale Nummer angegeben, und liegt (mit Ausnahme von Multis) immer zwischen 0x0 und 0x3FFF (auch wenn nicht alle dieser möglichen Graphiken tatsächlich existieren).
    color: Der Farbcode des Objektes, legt fest ob und in welchem Farbton die Objektgraphik eingefärbt ist. Der Wert wird im Normalfall als hexadezimale Nummer angegeben, sinnvolle Werte liegen zwischen 0x0 und 0x97e. Ungefärbte Objekte haben den Farbcode 0x0. Wendet man .mset color an, ohne einen Eigenschaftswert anzugeben, so kann man die Farbe aus dem von den Farbtöpfen her bekannten Menü auswählen.
    facing: Bei Objekten mit Lichtschein (wie beispielsweise Kerzenleuchtern) bestimmt der Facing-Wert die Form des Lichtkegels. Sinnvolle Werte liegen zwischen 0 und 55.
    movable: Die Beweglichkeit des Objektes. Gegenstände die auf movable 0 gesetzt sind, sind in ihrer Position befestigt, sie verfallen nicht und sind für Spielercharaktere (mit Ausnahme der speziellen Privilegien auf dem Hausbauserver) nicht verschiebbar. Bewegliche Gegenstände sind auf movable 1 gesetzt.
    invisible: Die Sichtbarkeit des Objektes. Gegenstände die auf invisible 1 gesetzt sind, sind für Spielercharaktere (mit Ausnahme der speziellen Privilegien auf dem Hausbauserver) nicht sichtbar. Sichtbare Gegenstände sind auf invisible 0 gesetzt.



  • Kommando .mtele
    Level: Hausbauserver
    Format: .mtele

    Der Befehl teleportiert Dich an eine mit dem Cursor wählbare Stelle. Im Gegensatz zu .tele wiederholt sich nach erfolgreicher Teleportation der Cursor, und Du kannst eine neue Stelle wählen. Damit kann man rasch 'Herumspringen'. Zum Abbruch des Vorgangs drückt man einfach Escape, und die Zielwahl wird abgebrochen.



  • Kommando .multitotile
    Level: Hausbauserver
    Format: .multitotile

    Mit Hilfe dieses Kommandos lässt sich ein Multi-Objekt (Deed-Haus oder Boot) in einen aus einzelnen Items zusammengesetzten Bau umwandeln.



  • Kommando .nudgedown
    Level: Hausbauserver
    Format: .nudgedown [m] [Distanz]

    Der Befehl verschiebt ein Objekt (auch Multis) in Z-Richtung nach unten. Ohne Distanzangabe wird um 1 verschoben, ansonsten um den angegebenen Wert. Mit Hilfe des optionalen Parameters "m" können mehrteilige Gegenstände (Multiparts) in Gänze verschoben werden.
    Gültige Z-Koordinatenwerte liegen zwischen -128 und 127.



  • Kommando .nudgeup
    Level: Hausbauserver
    Format: .nudgeup [m] [Distanz]

    Der Befehl verschiebt ein Objekt (auch Multis) in Z-Richtung nach oben. Ohne Distanzangabe wird um 1 verschoben, ansonsten um den angegebenen Wert. Mit Hilfe des optionalen Parameters "m" können mehrteilige Gegenstände (Multiparts) in Gänze verschoben werden.
    Gültige Z-Koordinatenwerte liegen zwischen -128 und 127.



  • Kommando .nuke
    Level: Hausbauserver
    Format: .nuke

    Der Befehl schaltet ein Menü auf, mit dessen Hilfe alle Objekte in einem durch zwei Eckpunkte wählbaren Rechteck gelöscht werden können. Die Eckpunkte können hierbei durch Zielkreuz oder per Texteingabe festgelegt werden. Ein maximales und minimales Z-Level für die Löschung können festgelegt werden, standardmäßig wird alles über die gesamte Z-Bandbreite hinweg gelöscht.



  • Kommando .pack
    Level: Hausbauserver
    Format: .pack

    Mit Hilfe dieses Kommandos können mehrteilige Gegenstände (Multiparts) zu einem transportablen Icon eingepackt werden. Dies entspricht der Funktion in der Hauszonenverwaltung auf dem Hauptserver, nur dass es unabhängig von Einfärbung, Umbenennung etc. funktioniert.



  • Kommando .path
    Level: Hausbauserver
    Format: .path [t]

    Mit diesem Befehl kann der kürzeste Bewegungspfad (nach der von den NPCs verwendeten Bewegungsmethode) zwischen dem derzeitigen Standort des Charakters und einem wählbaren Boden-Zielpunkt angezeigt werden, sofern ein möglicher Bewegungspfad existiert und nicht einen allzu großen Umweg erfordert. Auf diese Weise können undichte Stellen in Zäunen oder Häusern identifiziert werden, durch die NPCs (oder ggfs. auch Spieler) eindringen können.
    Mit Hilfe des optionalen Parameters "t" können Türen als Hindernis bei der Pfadsuche ignoriert werden. Es werden dann auch Pfade durch geschlossene Türen hindurch gefunden und angezeigt.



  • Kommando .remove
    Level: Hausbauserver
    Format: .remove [Option]

    Mit Hilfe dieses Befehls können Gegenstände, NPCs und Multis gelöscht werden. Wählt man einen Behälter zum Löschen aus, so erscheint eine Abfrage, über die man wahlweise auch nur den gesamten Inhalt des Behälters vernichten kann, nicht aber den Gegenstand selbst. Auf diese Weise kann man z.B. sein Backpack aufräumen. Mit Hilfe der Option 'b' (für Behälter) oder 'i' (für Inhalt) kann man auch gleich bei Aufruf des Kommandos festlegen, was bei Auswahl eines Behälters geschehen soll.



  • Kommando .set
    Level: Hausbauserver
    Format: .set Eigenschaftsname [Wert]

    Mit diesem Befehl kann man die verschiedenen Eigenschaften eines Gegenstandes ändern, zum Beispiel Name, Graphik oder Farbe. Untenstehend werden alle verfügbaren Eigenschaftsnamen aufgezählt.
    Die Eigenschaftsnamen:
    x: Die X-Koordinatenposition des Objekts auf der Karte. Die X-Koordinate steigt von Westen nach Osten an, sie beginnt bei 0 und steigt je nach Karte auf kleinere oder größere vierstellige Werte.
    y: Die Y-Koordinatenposition des Objekts auf der Karte. Die Y-Koordinate steigt von Norden nach Süden an, sie beginnt bei 0 und steigt je nach Karte auf kleinere oder größere vierstellige Werte.
    z: Die Z-Koordinatenposition des Objekts auf der Karte. Die Z-Koordinate steigt von unten nach oben an. Ihr Wert kann zwischen -128 und 127 liegen, wobei an den meisten Stellen die Bodenhöhe 0 ist, und damit die negativen Koordinatenwerte unterirdisch liegen.
    name: Der Name, der für das Objekt gesetzt wurde. Dieser Wert existiert nur, wenn der durch die Scripte festgelegte Standardname für das jeweilige Objekt geändert wurde. Wendet man .set name an, ohne einen Eigenschaftswert anzugeben, so wird ein zuvor gesetzter Name gelöscht, und das Objekt trägt wieder seinen Standardnamen.
    graphic: Die Graphiknummer des Objektes, legt fest welches Aussehen der Gegenstand hat. Diverse Objekttypen können sich die selbe Graphik teilen, wie zum Beispiel die verschiedenen Erzsorten. Der Wert wird im Normalfall als hexadezimale Nummer angegeben, und liegt (mit Ausnahme von Multis) immer zwischen 0x0 und 0x3FFF (auch wenn nicht alle dieser möglichen Graphiken tatsächlich existieren).
    color: Der Farbcode des Objektes, legt fest ob und in welchem Farbton die Objektgraphik eingefärbt ist. Der Wert wird im Normalfall als hexadezimale Nummer angegeben, sinnvolle Werte liegen zwischen 0x0 und 0x97e. Ungefärbte Objekte haben den Farbcode 0x0. Wendet man .set color an, ohne einen Eigenschaftswert anzugeben, so kann man die Farbe aus dem von den Farbtöpfen her bekannten Menü auswählen.
    facing: Bei Objekten mit Lichtschein (wie beispielsweise Kerzenleuchtern) bestimmt der Facing-Wert die Form des Lichtkegels. Sinnvolle Werte liegen zwischen 0 und 55.
    amount: Die Menge des Objektes (so wie sie auch bei einem Linksklick angezeigt wird, wenn sie größer als 1 ist). Nur stapelbare Objekte können eine Menge größer als 1 besitzen. Die maximale Menge für einen Stapel beträgt 60000.
    movable: Die Beweglichkeit des Objektes. Gegenstände die auf movable 0 gesetzt sind, sind in ihrer Position befestigt, sie verfallen nicht und sind für Spielercharaktere (mit Ausnahme der speziellen Privilegien auf dem Hausbauserver) nicht verschiebbar. Bewegliche Gegenstände sind auf movable 1 gesetzt.
    invisible: Die Sichtbarkeit des Objektes. Gegenstände die auf invisible 1 gesetzt sind, sind für Spielercharaktere (mit Ausnahme der speziellen Privilegien auf dem Hausbauserver) nicht sichtbar. Sichtbare Gegenstände sind auf invisible 0 gesetzt.



  • Kommando .showinvis
    Level: Hausbauserver
    Format: .showinvis

    Dieser Befehl zeigt unsichtbare Gegenstände in der Umgebung des Charakters als Hilfe blinkend an. Durch erneuten Aufruf wird das Blinken wieder abgeschaltet.



  • Kommando .showmovable
    Level: Hausbauserver
    Format: .showmovable

    Dieser Befehl zeigt bewegliche Gegenstände in der Umgebung des Charakters als Hilfe blinkend an. Durch erneuten Aufruf wird das Blinken wieder abgeschaltet.



  • Kommando .statictotile
    Level: Hausbauserver
    Format: .statictotile

    Mit Hilfe dieses Kommandos lassen sich Statics (fest in die Weltkarte integrierte Gebäude und sonstige Gegenstände) in einem gewählten Bereich mit entsprechenden Items überbauen. Im aufgeschalteten Menü bestimmt man die Ecken des Rechtecks, in dem sich die zu überbauenden Statics befinden. Die Ecken können per Zielkreuz ausgewählt oder manuell als Koordinaten eingegeben werden.
    Optional kann man auswählen, dass die Items nicht direkt an der selben Stelle plaziert, sondern an einen anderen Ort verschoben aufgestellt werden sollen. In diesem Fall bestimmt man noch die erste Ecke des Ziel-Rechtecks (die zweite Ziel-Ecke ergibt sich dann automatisch aus dem Abstand der zweiten zur ersten Quell-Ecke). Bei Bedarf kann man in diesem Fall auch eine Z-Verschiebung bestimmen, d.h. die Positionen im Ziel-Rechteck sind dann gegenüber den Ursprungspositionen um einen entsprechenden Z-Wert nach oben oder unten verschoben.



  • Kommando .tele
    Level: Hausbauserver
    Format: .tele

    Erzeugt einen Cursor, mit dem Du einen Ort am Schirm wählen kannst. Dein Char wird an diesen Ort teleportiert.
    Siehe auch Befehl .mtele.



  • Kommando .tile
    Level: Hausbauserver
    Format: .tile [Objekttyp [Z-Level [Beweglichkeit [Farbe [Name]]]]]

    Der Befehl schaltet ein Menü auf, mit dessen Hilfe in einem durch zwei Eckpunkte wählbaren Rechteck eine Fläche von Items erzeugt werden kann, zum Beispiel um einen Boden zu verlegen. Die Eckpunkte können hierbei durch Zielkreuz oder per Texteingabe festgelegt werden. Die restlichen Parameter (der zu erzeugende Objekttyp, das Z-Level auf dem die Items erzeugt werden sollen, und ggfs. vom Standard abweichende Einstellungen für Beweglichkeit, Farbe und Name) können auch bereits beim Aufruf des Kommandos übergeben werden. Für die Beweglichkeit kann man hierbei ein 's' angeben, wenn die erzeugten Gegenstände unbeweglich sein sollen. Wird die Beweglichkeit nicht festgelegt bzw. irgendein anderer Wert eingegeben, so hängt es vom jeweiligen Objekttypen ab, welche Defaulteinstellung verwendet wird. Für das Z-Level kann eine gewünschte Zahl oder ein '*' angegeben werden. Im zweiteren Fall (oder wenn der Parameter überhaupt nicht übergeben wird) liegt das Z-Level anfangs bei 0, wird aber beim Festlegen der Eckpunkte per Zielkreuz auf das Z-Level des ersten gewählten Ziels gelegt.



  • Kommando .where
    Level: Hausbauserver
    Format: .where

    Der Befehl gibt die Koordinaten sowie den Karten- und Regionennamen des Ortes aus, an dem sich der Charakter befindet.



  • Kommando .xmove
    Level: Hausbauserver
    Format: .xmove [X [Y [Z]]]

    Mit Hilfe dieses Befehls können Objekte um einen bestimmten X- Y- und/oder Z-Koordinatenwert von ihrer Ursprungsposition verschoben werden. Werden keine Koordinatenwerte angegeben, so kann die neue Position des Objektes per Zielkreuz ausgewählt werden.





Basiert auf der POL-Kommandohilfe. Stand der Konvertierung: 9.4.2011 05:30:01

© Copyright 2000-2016 TheOW Staff
Die Seite ist für Firefox, Opera und Safari und 1024 x 768 Fenstergröße optimiert