OW-Logo
Seite mit Google durchsuchen
Facebook
 

Erotik-RP und seine Grenzen

Je wirklichkeitsgetreuer das RP einer Spielumgebung wird, umso mehr werden auch alle Details des normalen Lebens ausgespielt. Es lässt sich dabei nicht verleugnen, dass gerade intimere Interaktion für manche Spieler einen besonderen Reiz ausübt, und daher auch in verschiedenen Variationen praktiziert wird, die vom Austausch kleinerer Zärtlichkeiten bis hin zum harten (Cyber-)Sex reichen können.

Ein allgemeines Verbot erotischen RPs besteht auf Old World nicht. Dennoch gibt es einige Grundsätze, die beim Spielen derartiger Szenen unbedingt eingehalten werden müssen, unabhängig von Umgebung, Tages- bzw Nachtzeit, oder Zahl der eingeloggten Clients (ohnehin ein klassisches und indiskutables OOC-Argument):

Strikt verboten sind Vergewaltigungen!
Diese auszuspielen ist absolut untersagt, und wer einem anderen Charakter so etwas gar noch aufzwingt, wird ohne Wenn und Aber seinen Account verlieren!

Ebenfalls verboten sind: hardcore-pornographische Szenen, sowie detailliertere Beschreibungen des Liebesspiels selbst. Für derartige Aktivitäten nutzt bitte andere Kanäle, wie z.B. ICQ. Einer der Hauptgründe für diese Regeln ist die Anwesenheit jüngerer Spieler auf dem Server, auf die Rücksicht genommen werden muss.

Generell sollte Erotik-RP - wie es ja auch vom ingame-Standpunkt her logisch ist - an privaten Örtlichkeiten praktiziert werden, wobei "privat" nicht nur etwas nicht jedem Zugängliches, wie z.B. ein eigenes Haus, bedeutet, sondern gleichzeitig OOC einen Ort, der nicht häufig von Spielern generell aufgesucht wird. Das eigene Haus also, ist nur dann wirklich problemlos, wenn es nicht an einem "Hauptverkehrsweg" oder dergleichen liegt. Alternativ kann man in solchen Fällen derartige Szenen auch noch rein per Whisper ("; Text") ausspielen, so dass der Text für andere, sofern sie nicht auf Lesbarkeitsreichweite herankommen (was man noch fördern kann, indem man in der Mitte des Hauses steht und nicht direkt an einer Außenwand) nicht lesbar ist.

Der Stellenwert dieser Art von RP sollte zudem dem Charakter angemessen sein, aber immer nur ein Teil in dessen Leben bleiben und nie der hervorstechendste. Charaktere, die größtenteils oder gänzlich zu diesem Zweck gespielt werden (das gilt selbst für Huren und dergleichen), sind abzulehnen. Selbst der größte Taschencasanova muss nebenbei noch essen, schlafen, gesellschaftlichen Umgang anderer Art pflegen, und zu Gold kommen (wobei sich durchaus das eine mit dem anderen verbinden lässt). Und Casanova war zudem ein Einzelfall..

Ebenfalls nicht angebracht sind RP-unlogische erotische Aktivitäten. Unlogisch:

a) anhand der Häufigkeit bzw Dauer:

Dies bemisst sich v.a. auch an der Onlinezeit - wer z.B. über die Hälfte (dies ist als Beispiel, nicht als Richtwert anzusehen) seiner OW-Zeit nur am Spielen solcher Szenen ist, spielt unrealistisch.

b) anhand der Örtlichkeit:

Also v.a. die obengenannten "öffentlichen" Plätze, aber auch gefährliche Orte (monsterstarrende Gewölbe, Brutstätten gefährlicher Kreaturen, etc.) sowie besondere Stätten (insb. Questlocations), die der Charakter kaum je Gelegenheit haben wird, noch einmal zu sehen - in solchen Fällen sollte Erotik nicht unbedingt das erste sein, woran er (oder sie) denkt.

c) sowie anhand der Umstände:

Direkt neben einem Kampf mit seiner/m Liebsten zugange zu sein passt ebensowenig, wie z.B. in einer Situation (z.B. während einer Quest), wo die Dinge auf der Kippe stehen, in Gefahren- bzw Extremsituationen allgemein, oder einfach in Situationen, die nicht mit dem Charakter vereinbar sind. - Ein höchst treuer, pflichtbewusster Ritter z.B. wird sich sicherlich nicht während der Planungen für einen entscheidenden Feldzug davonstehlen, um Entspannung in amourösen Abenteuern zu suchen, Barbaren nicht die Gewohnheiten dekadenter Städter besitzen, etc.

In ähnlicher Form sollte man diese Punkte auch für den Austausch von Zärtlichkeiten allgemeinerer Art beachten, bzw was RP-Logik/Unlogik betrifft auch ganz generell..

Ein Ritter oder Magier z.B., der geschworen hat, das Land und/oder das Siegel der Dämmerung zu schützen und diesem Schutz sein Leben zu widmen, wird unglaubwürdig, wenn er den größten Teil seiner Zeit damit verbringt, wie ein kichernder Teenager mit seiner aktuellen Lebensabschnittsgefährtin zu knuddeln, scherzen oder Händchen zu halten.

Auch wenn die Liebe vielzitierterweise Wunder wirken kann, sollten diese sich nicht dahingehend auswirken, dass prägende Charakterzüge o.ä. auf einmal völlig ignoriert, umgedeutet, oder von Grund auf geändert werden, oder die Umgebung oder Pflicht keine Rolle mehr spielt. Letzteres könnte man zwar in Grenzen ausspielen, zumal es auch in der Literatur seine Vorlagen hat (z.B. Erec), aber dies sollte wiederum die absolute Ausnahme sein und nicht der Standard!

© Copyright 2000-2016 TheOW Staff
Die Seite ist für Firefox, Opera und Safari und 1024 x 768 Fenstergröße optimiert