OW-Logo
Seite mit Google durchsuchen
Facebook
 
Ayanyeh
SymbolGebet
die helle Sonne, das galloppierende, strahlende Ross

"Oh Herrin verleihe mir Gnade,
Falsch zu erkennen und Wahrheit zu sprechen,
gerecht zu handeln und Lüge zu ahnden.
Meinen unwissenden Geist erhelle durch dein Licht,
du Goldenglänzende. Schenke mir Kraft
zu wandeln durch dies Tal der Finsternis,
es zu erfüllen mit deinem Wort,
zu erleuchten mit deiner Macht,
zu leben nach deinem Gebot."

(Gebet der Diener Ayanyehs vor der Initiation)

Das Wesen Ayanyes

Ayanyeh, Mutter des Agharam, ist die Göttin der Wahrheit und der Gerechtigkeit. Sie steht für das Gute, welches mit jedem wahren Wort, jedem gerechten Urteil über Trug, Verrat und Lüge triumphiert. Wo ihr ungestümer Sohn - wie es heißt, und sich auch in dessen Dienern wiederspiegelt - in wilden Schlachten gegen die Finsternis zu Felde zieht und unter Waffenlärm und mit entfesseltem Gotteszorn das Licht in die Bastionen der Nacht trägt, ist Ayanyeh die Besonnene, deren Kampf der des Wortes ist.
Nicht die glühende Speerspitze gegen das Dunkel, sondern die ruhige Hüterin des Lichtes, die weise Richterin.

Wie die Sonne, welche sich jeden Tag erneut golden über den Tempeln erhebt, wacht sie über die Welt. Wie der Sonne Strahlen erleuchtet sie sie. Und wie die Sonne kann ihre Macht verheerend sein, für den, der zu nah an sie tritt oder ihren Zorn erregt, sich allen Worten verschlossen zeigt.

Ihre Priester sind bekannt für ihren Rat, welcher in Kloster, Kirche und Gerichtssaal gleichermaßen gern gesehen ist. Vom endgültigen Sieg der Wahrheit überzeugt, versuchen sie, ihr immer und überall Genüge zu tun. Wer um sein Seelenheil durch die Finsternis fürchtet, kann sich in diesem stummen Kampfe ebenso der Hilfe eines Priesters Ayanyehs sicher sein, wie dem, der um die tiefere Bedeutung der Wahrheit sucht, bei seiner Queste nach diesem Wissen weiser Rat zuteil wird. Und müssen sie Beistand leisten im Kampfe, so tun sie das nicht mit Flammstrahl und alles zerschmetternder Macht, sondern schützend und heilend, wie es ihnen und Ayanyeh zu eigen ist.

Paladine Ayanyehs beginnen selten aus eigenem Antrieb eine Schlacht. Hüter des Lichts, der Gerechtigkeit Schutz und Beistand, so sehen sie sich, und bei weitem mehr als einem Diener des kriegerischen Sohnes der Göttin steht bei ihnen auch die Unterweisung durch die Priesterschaft im Vordergrund. Auch in tiefsinnigen Diskussionen über die Natur der Wahrheit, die Frage nach Recht und Unrecht wird man sie häufig sehen - ist doch ihr Glauben untrennbar damit verbunden. Besonnenheit ist eine ihrer hervorspringendsten Eigenschaften, denn "die Klinge, in jähem Zorn entblößt und mit Wut im Herzen geführt, tötet Wahrheit und Gerechtigkeit wie die schwärzeste Lüge", so ein häufig gehörtes Sprichwort.
Doch sind einmal alle Worte vergebens und ein Wesen unbelehrbar der Finsternis ergeben, so wird auch ihre Klinge sprechen, und der tödliche Tanz kalten Stahles trägt Vernichtung im Namen des Lichts zu dem, den Wahrheit nicht erreichen konnte.

Beide, Streiter und Priester, sind von tiefster Hingabe zu Wahrheit und Gereichtigkeit geprägt. Eine Lüge wird niemals über ihre Lippen kommen, die Unwahrheit nur, wenn sie aus vollkommenem Unwissen stammt. Eher schweigt man ganz, wenn auch nur der kleinste Zweifel besteht, oder tue diesen laut kund, als dass etwas absichtlich verschwiegen wird, denn in der Lüge liegt die Wurzel aller Dunkelheit.
Dies ist der Glaube all derer, die Ayanyeh mit ganzem Herzen verehren, und glauben sie nicht wahr ?
War es nicht Lüge, dass der Entwirker in der Dunkelheit lauerte, als sei er keine Bedrohung, bis dass seine Klinge ins Herz des Lichtes fuhr ? Liegt nicht Lüge einem jeden Verrat, einer jeden Hinterlist zugrunde ?
So glauben sie und so wissen sie und darum kämpfen sie für die Wahrheit und das Licht, ihr ganzes Leben.

Schreine Ayanyes

Da nach der großen Seuche der Tempel in Vesper aufgegeben werden musste, gibt es nun zwei bekannte Schreine:

  • Der neue Tempel vor Vesper, bei der Nordwest-Brücke
  • Der Schrein Ayanyes im alten Tempel

© Copyright 2000-2018 TheOW Staff
Die Seite ist für Firefox, Opera und Safari und 1024 x 768 Fenstergröße optimiert