OW-Logo
Seite mit Google durchsuchen
Facebook
 
Grash'tura (Mailam Rekdai)
SymbolGebet
Grosser Baum

Keines bekannt

 

Das Wesen Grash'turas

Für die Goblins ist Grash'tura Göttin der Fruchtbarkeit und Bewahrerin des Stammesfriedens.

Grash’tura ist keine wirkliche Göttin, sondern nur ein niederer Dämon, der sich schützend den Goblins angenommen hat und von diesen als Gottheit verehrt wird. Sie schenkt einigen wenigen, ausschließlich weiblichen Goblins die Gabe der schamanistischen Zauberei.

Die Schamaninen (Baka) sind die Priesterinnen der Mailam Rekdai und damit die einzigen, die durch Rituale und Beschwörungen den Zugang zu ihr finden. Sie ist nicht nur die Göttin der Fruchtbarkeit, sondern sie ist durch ihre Weisheit auch die Bewahrerin des Stammesfriedens und Stammeseinheit. Die Goblins glauben, sie schenke ihnen Kinder, sorge für den Wachstum von Pflanzen und Wäldern (Kortuk) und unterstütze die Handwerkskunst der Goblins. Sie ist die große Mutter, die schützend ihre Hände über die Goblins hält.

Schreine Grash'turas

Es ist nur ein Schrein bekannt:

  • Der Schrein liegt wohl im Dorf der Goblins, vermutet man...

Anmerkungen

 Durch die Einnahme von stark riechenden Kräutern, in Trance versetzt, erfahren einige Schamaninnen Visionen, die eine wichtige Rolle in der Goblinwelt spielen. Dafür suchen sie bevorzugt Stellen wie einen großen Baum (Kortuk) auf. Sie meinen, dass die Macht der Götter dort besonders stark sei und man den Göttern dort näher sei als anderswo.

 

Grash'gluk (Orvai Kurim)
SymbolGebet
Speer

Keines bekannt

 

Das Wesen Grash'gluks

Für die Goblins ist Grash'gluk 'Herr der Jäger' und Gott des Krieges.

Grash'gluk ist als Gott des Krieges der Beschützer der Goblins. Wie auch Grash'tura ist er nicht wirklich eine Gottheit, sondern ein niederer Dämon, der von den Goblins jedoch als Gott verehrt wird. Ist Mailam Rekdai die Mutter der Goblins, so ist Orvai Kurim der Vater. Er entfacht das Feuer der Kampfeslust bei den Kriegern (Gluk) und Jägern (Zargh), z.B. wenn die Sippe bedroht wird, und schaut mit zornigen Augen auf die Feinde seiner Schützlinge.

Schreine Grash'gluks

Es ist nur ein Schrein bekannt:

  • Der Schrein liegt wohl im Dorf der Goblins, vermutet man...

Anmerkungen

 Jeder männliche Goblin hat im Herzen, Orvai Kurim zu gefallen. Innig bittet er um Wohlwollen, weiß aber doch, dass er nur ein kleines Kind für den Gott ist. Außer in Visionen durch seltene Pilze wird er seinem Gott niemals nahe kommen. Dafür ist er angewiesen auf die Schamaninnen (Baka), die die Beschwörungen vornehmen. Vor jeder Jagd wird Grash'gluk angerufen, um ihnen reiche Beute zu bescheren, und nach jeder erfolgreichen Jagd wird ihm durch das Ausbluten des erlegten Tieres gedankt.
© Copyright 2000-2016 TheOW Staff
Die Seite ist für Firefox, Opera und Safari und 1024 x 768 Fenstergröße optimiert