OW-Logo
Seite mit Google durchsuchen
Facebook
 

Hochelfen

Die hochgewachsenen, stolzen Hochelfen sind das zahlreichste aller Elfenvölker. Zu ihren markantesten, äußerlichen Merkmalen zählen, die helle Haut, die fein geschnittenen Gesichtszüge, die katzenhaften Augen und die spitz zulaufenden Ohren. Ihre Bewegungen wirken fließend, elegant und sind nahezu lautlos, was sie zu gefährlichen Gegnern machen kann. Wie jedes Elfenvolk sind sie normalerweise körperlich schwächer als ein Mensch. Die Zeit scheint die Hochelfen nicht zu berühren. Stets scheinen sie in der Blüte ihres Lebens – alterslos. Sie können hunderte, wenn nicht sogar tausende von Jahren alt werden, sofern sie nicht eines gewaltsamen Todes sterben.

Die Hochelfen gelten generell als eines der friedlicheren Elfenvölker. Sie besitzen eine natürliche Bindung an die Magie, wodurch jeder von ihnen die Kunst der Zauberei beherrscht. Aus ihrem Volk gingen schon einige mächtige Magier hervor. Hochelfen nutzen ihre magischen Fertigkeiten in beinahe in allen Aspekten ihres Lebens und somit definiert sie einen wesentlichen Teil ihres Daseins. Sie lieben es berauschende Feste zu feiern und sich ihren Künsten hinzugeben, sei es nun der des Kampfes, der Magie oder einem Handwerk. Politik in all ihren Auswüchsen stellt einen wichtigen Bestandteil ihrer Kultur dar. Sie versuchen oft ihre Ziele auf diplomatischem Wege zu erreichen, doch, wo diese versagt, schrecken sie auch nicht selten davor zurück einen bewaffneten Konflikt einzugehen.

Sie streben danach ihr altes Erbe zu erhalten und ihren Einflussbereich zu vergrößern. Von allen Völkern der Elfen sind sie in den Landen der Menschen auch das bekannteste. Dieser Umstand liegt auch darin begründet, dass die meisten Reiche der Hochelfen größere Flotten unterhalten und sehr oft verschiedenste Länder bereisen.

Weitere Informationen finden sich hier: Das Volk der Hochelfen

Grauelfen

Über die Grauelfen ist vielen gelehrten der Menschen nur wenig bekannt. Die blasse, gräulich wirkende Haut, feingeschnittene Gesichtszüge, katzenhaft wirkende Augen und die markanten, spitz zulaufenden Ohren sind wohl die bekanntesten Merkmale dieses Volkes. Ihre Bewegungen sind anmutig, nahezu lautlos und zeichnen sich durch tödliche Genauigkeit aus. Trotz ihres Geschickes erreichen sie kaum die physische Stärke eines Menschen. Die Zeit, welche das Leben anderer Rassen kennzeichnet, berührt die Grauelfen kaum. Stets erscheinen sie in der Pracht ihrer Lebenszeit und oft erzählt man sich, sie seien unsterblich alterslos.

Die Grauelfen gelten als kriegerisches, wenn nicht gar aggressives Volk der Elfen. Sie sind eng mit der Magie verbunden, wodurch jeder von ihnen dazu in der Lage ist Zauber zu wirken. Dem Volk der Grauelfen entstammen talentierte Magier die sich jedoch insbesondere dem kriegerischen Aspekt der so genannten alten Mächte zuwandten. Sie sind jedoch absolut loyal gegenüber dem lichten Elfenvolk und jedem feindlich gesinnt der ihren Brüdern und Schwestern schaden könnten. Distanziert und misstrauisch oder auch ablehnend wirkt ihre Haltung wenn sie auf Menschen treffen. Nahezu kaltherzig und gefühllos sollte man von ihnen als Nichtelf erbarmen erwarten. Grauelfen neigen jedoch nicht zu unnötiger Grausamkeit und Freude am Schmerz anderer.

Ihr Ziel ist es, das elfische Volk zurück an seinen angestammten Platz zu bringen. Sorge zu tragen, dass ihre Verwandten aller lichten Kulturen beschützt werden und gedeihen können. Sie wollen Schaden abwenden und wenn sie ihn selber tragen müssen oder extreme Maßnahmen ergreifen. Grauelfen sehen sich als einzige in der Position diese Bürde zu tragen, um das reine Licht ihrer Mitelfen zu bewahren - dafür tanzen sie auch mit dem Schatten.

Weitere Informationen finden sich hier: Das Volk der Grauelfen

Waldelfen

Von allen Elfenvölkern erreichen die Waldelf die höchste Statur und überragen dadurch ihre Artverwandten deutlich. Ein maskenhaftes Antlitz und spitz zulaufende Ohren gehören zu den Merkmalen des Elfenvolkes. Die lautlosen Bewegungen eines Waldelfen sind von katzenhafter Gewandtheit und tödlichem Geschick. Wie die anderen Elfenarten auch, sind sie im Vergleich zu einem Menschen physisch schwächer. Das Alter ist den Lairfey, wie sie sich selbst nennen, nicht anzusehen. Sie scheinen unberührt von der Zeit stets im Licht ihrer Jungend zu stehen. Es gibt bisher keine Lebensbegrenzung für diese Art Elfen, meist entscheiden sie sich aus freien Stücken oder sterben eines gewaltsamen Todes.

Die Waldelfen sind das friedliebsten aller Elfenarten. Jeder von ihnen ist magisch begabt und besitzt eine natürliche Bindung an die Magie. Mit spielerischer Leichtigkeit gelingt es ihnen Zauber zu weben, die sie im vollkommenen Einklang mit der Welt die sie umgibt wirken können. Ihre Magie ist auf denselben Säulen wie jene ihrer Verwandten aufgebaut und doch ist sie auf eine schwer zu erklärende Art anders. Waldelfen würden stets einen Kampf vermeiden wenn dieser nicht notwendig ist. Sie leben im Einklang der Natur und der Umstand ihres Lebensraumes macht sie zu sehr geduldigen Wesen, die oberflächlich recht sorglos erscheinen. Dennoch können sie zu recht wilden Kämpfern werden, sollte man sie auf diesen Weg zwingen.

Sie hüten und bewahren das Gleichgewicht der Natur, ansonsten scheinen sie keine aufstrebenden Ziele zu haben. Jeder für sich folgt dann eher seinem eigenen Pfad oder Wahrtraum den andere nur schwer nachvollziehen können. Die Antriebe eines Waldelfen, sein innerstes Wesen bleiben sogar für die meisten Elfenarten unergründlich.

Weitere Informationen finden sich hier: Das Volk der Waldelfen

Drow

Die eher kleinen, zierlichen Drow sind entfernte Verwandte der Elfen. Nur wenig erinnert daran, dass sie einst einmal den Nachtelfen angehörten. Die dunkle Haut, die feingeschnittenen Gesichtszüge, die katzenhaften Augen und die markanten spitz zulaufenden Ohren legen hierüber nur noch oberflächlich Zeugnis ab. Ihre schattenhaften Bewegungen sind lautlos, anmutig und fließend. Die Drow sind zwar äußerst geschickt, aber trotz Allem erreichen sie wie ihre Verwandten kaum die physische Stärke eines Menschen. Sie sind zudem äußerst lichtempfindlich. Drow werden nach den Maßstäben fremder Völker unheimlich alt, allerdings erliegen auch sich nah mehreren Jahrhunderten dem Zahn der Zeit.

Sie sind von Natur aus ehrgeizig und entwickeln meisterhafte Fähigkeiten Intrigen zu spinnen. Oft ist das Resultat ihrer Arbeit erst nach einigen Jahrhunderten in vollem Ausmaß zu erkennen. Drow besitzen ähnlich ihrer lichten Verwandten eine gewisse Neigung zur Magie und Interesse an magischen Gegenständen. Letztere horten und hüten sie gerne, da sie sich als äußerst nützliche Werkzeuge zur Erreichung ihrer Ziele erweisen können. Eine gewisse arrogante Haltung gegenüber anderen Völkern ist ihnen zu eigen, jedoch sind sie meisterhaft in der Täuschung, so das ihre eigentlichen Intentionen oftmals zu spät ans Licht kommen.

Kein Trick ist ihnen zu Schaden, keine List zu verfroren, um ihre Ziele zu verfolgen. Meuchelmord gehört bei ihnen ebenso zum guten Ton wie die Sklaverei. Jedoch müssen alle Gewalttaten im Schatten des verborgenen stattfinden, nur das honorieren ihre Artverwandten. Einen lautlosen Schlag von bitterer Grausamkeit und Finesse.

Weitere Informationen finden sich hier: Das Volk der Drow

Lichtelfen

Über das Volk der Lichtelfen ist nur wenigen außerhalb der Elfenvölker bekannt. Sie sollen große und hoch gewachsen sein, mit fein geschnittenen Gesichtszügen, katzenhaften Augen und spitz zulaufenden Ohren. Den Bewegungen der Lichtelfen sagt man nach, dass sie fließen und voller Anmut sind. Ihre körperliche Stärke war wohl ebenso wie die anderer Elfenvölker auch geringer als die eines Menschen. Die Haut der Lichtelfen ist angeblich weiß wie Alabaster und die Zeit scheint spurlos an ihnen vorüber zu ziehen, da sie ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr altern.

Vor einigen Jahrtausenden erstreckte sich ihre Kultur über weite Teile des Kernlands und noch heute lassen sich einige wenige Spuren finden, die von ihrer Anwesenheit zeugen. Was jedoch zum Verschwinden dieses Volkes führte ist ungewiss. Sie sollen enorme, magische Kräfte besessen haben, die schon gottgleiche Ausmaße besaß. Es gibt jedoch nicht viel mehr als Vermutungen und Geschichten über die Magie der Lichtelfen. So bleibt den Gelehrten nur übrig zu spekulieren wie viel davon wirklich der Wahrheit entsprochen haben mag. Sie sind sich jedoch darin einig, dass jeder Angehörige dieses Volkes dazu in der Lage sein musste Magie zu weben. Tatsache ist das in jenen Tagen kaum ein Mensch einen Lichtelfen jemals zu Gesicht bekommen oder ihn als solches erkannt hat und jene die man findet sind die Kinder der letzten Tage, die meist schon in ihrer Macht den anderen Elfen gleich sind.

Ob dieses Elfenvolk noch existiert wird von vielen menschlichen Gelehrten vehement angezweifelt, Tatsache ist jedoch, dass sie nur noch einen Platz in zahlreichen Märchen einnehmen die Kindern erzählt werden.

*Dieses Volk ist nicht spielbar.

Nachtelfen

Die Nachtelfen zählen zu den eher kleineren Vertretern der Elfen. Die auffälligsten Erkennungszeichen sind ihre dunkle Haut, die feinen Gesichtszüge und die für alle Elfenvölker typischen, spitz zulaufenden Ohren. Ihre Bewegungen sind schnell, fließend und nahezu lautlos. Die Haare der Nachtelfen sind fast ausschließlich schneeweiß und bilden somit einen starken Kontrast zu ihrer Haut. Über ihre genaue Lebensspanne wird gemutmaßt. Sie scheinen aber wie ihre Verwandten ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr zu altern.

Sie sind am nächsten mit den verstoßenen Drow verwandt. Im eigentlichen Sinne waren sie sogar einmal ein und dasselbe Volk, welches sich in einem fürchterlichen Krieg spaltete, das die gesamte Gemeinschaft der Elfenvölker erschütterte. Dies führt auch dazu, dass jene die sich in die Welt hinaus wagen oftmals, ob ihrer äußeren Erscheinung, mit einigen Problemen innerhalb anderer Reiche konfrontiert und manchmal sogar irrtümlich erschlagen werden. Generell sind Nachtelfen jedoch ein friedliches Elfenvolk, das sehr erkundungsfreudig und wissbegierig ist. Die Nutzung der magischen Fähigkeiten ist eine Eigenschaft die sie mit den anderen Elfen der Welt teilen. Ebenso wie diese sind die Nachtelfen mit dem arkanen Netz verbunden.

Die Wanderlust eines Nachtelfen muss aber nicht immer zu dessen Verhängnis werden und es wird davon ausgegangen, dass noch einige von ihnen diese Welt durchstreifen, wenn auch von den meisten anderen Völkern unbemerkt.

*Dieses Volk ist nicht spielbar.

© Copyright 2000-2016 TheOW Staff
Die Seite ist für Firefox, Opera und Safari und 1024 x 768 Fenstergröße optimiert