OW-Logo
Seite mit Google durchsuchen
Facebook
 

Letzte Engine-Updates

Diese Seite gewährt Einblicke in die aktuellen Änderungen der serverseitig arbeitenden Scripte. POL steht hierbei als Abkürzung für die von uns verwendete Software "Penultima Online".
Die hier umschriebenen Änderungen werden teilweise erst nach einem Neustart der Serversoftware wirksam. Dies geschieht, sofern es nötig ist, in der Regel nachts. Bei Fragen zu speziellen Änderungen steht jedem Spieler unser Engine-Forum zur Verfügung.

18.06.2020Horus
  • Ab sofort kann man auch die Stockbetten mit einem Farbtopf färben. Das geht wie bei den anderen Betten, und es wird dabei auch nur die Decke im Bett gefärbt.
05.04.2020Horus
  • Alchemisten können jetzt bei einigen Tränken auch 10 Stück auf einmal machen. Dies funktioniert so:
    • Man braucht für diese Einträge jeweils 10 mal so viele Zutaten wie für den einzelnen Trank, aber keine leeren Trank-Fläschchen.
    • Jeder dieser Einträge kostet um 5 Punkte mehr Skill als der einzelne Trank.
    • Statt einem Trank erhält man eine große Trankflasche, die entsprechend benannt ist. Qualität und Makersmark werden dabei genauso angelegt, wie bei einem einzelnen Trank.
    • Die Trankflasche enthält 10 Tränke der gewählten Art, und kann nur auf 2 Arten verwendet werden:
      • Man kann durch Verwenden (Doppelklick) der Trankflasche auswählen, ob man 10 Tränke abfüllen will, oder ob man den Inhalt in einem Alchemistischen Kupferfass aufheben will. Das Kupferfass fasst insgesamt 30 Tränke und kann von einem Feinschmied hergestellt werden.
      • Will man 10 Tränke herstellen, so braucht man 10 leere Trank-Fläschchen. Man muss auch einen Behälter (Lederbeutel, oder ähnlich) auswählen, in dem die Tränke dann erzeugt werden. Es werden immer alle 10 Tränke erstellt, teilweises Entleeren der Trankflasche ist nicht möglich. Die Tränke erhalten Qualität und Makersmark von der Trankflasche, abschalten des Makersmark mit dem Befehl .nomark ist möglich.
      • Will man den Inhalt in einem Kupferfass aufheben, so entleert man den gesamten Inhalt in das Kupferfass.
      • Die Trankflasche verschwindet, wenn sie entleert ist. Im Rollenspiel wird sie gereinigt und zur nächsten Verwendung aufgehoben.
    • Das Kupferfass kann 30 Tränke derselben Art aufnehmen. Man kann also maximal 3 große Trankflaschen ins Kupferfass leeren. Dabei wird die Qualität des Trankes anteilig berechnet und gesetzt. Makersmark bleibt erhalten, aber nur, wenn die 'Maker' identisch sind. Ansonsten wird das Makersmark komplett entfernt.
    • Der Inhalt des Alchemistischen Kupferfasses kann beliebig in Tränke gefüllt werden. teilweise Entleerung ist möglich, das funktioniert so:
      • Durch Verwendung des Kupferfasses erhält man ein Menü, mit dem man die Zahl der zu erstellenden Tränke auswählen kann. Die maximale Zahl hängt von den verfügbaren leeren Trank-Fläschchen und dem verbleibenden Inhalt des Kupferfasses ab. Auch hier muss zum Erstellen der Tränke ein Behälter gewählt werden.
      • Wenn das Kupferfass ganz entleert wird, bekommt es einen neutralen Namen, gilt als 'gereinigt' und kann wieder verwendet werden.
      • In ein leeres Kupferfass kann jede Trankflasche entleert werden, wenn schon Tränke drin sind, können nur gleiche Tränke dazu gegeben werden.
      • Einzelne normale Tränke können nicht ins Kupferfass geleert werden, sie sind fertig, versiegelt und können nur mehr zum Trinken geöffnet werden.
    • Generell erfordert das Arbeiten mit der großen Trankflasche und mit dem Alchemistischen Kupferfass denselben Skill, der auch zum Herstellen des jeweiligen Trankes notwendig ist. Es ist also Alchemisten-Arbeit, die Kenntnisse erfordert.
    • Das Kupferfass muss von einem Feinschmied hergestellt werden, kostet 5 Kupferbarren und einen Kupferdraht und ist relativ schwer.
    • Einige Tränke kann man nicht in Mengen herstellen, vor allem Gifte, Explosions-Tränke und sehr seltene Tränke sind nicht möglich, da entweder zu gefährlich oder zu empfindlich in der Herstellung.
    • Bei der Herstellung von 10 Tränken auf einmal braucht man etwa dieselbe Zeit wie für einen Trank. Es erfolgt nur ein Skill-Check, und wenn dieser Check scheitert, so verliert man die halben Zutaten, wie auch bei einzelnen Tränken. Daher ist diese Methode nur für sehr erfahrene Alchemisten geeignet, da auch der Skill dadurch langsamer ansteigt.
    Wir hoffen, dass dadurch das Herstellen von Tränken etwas einfacher geworden ist.
26.03.2020Horus
  • Beim Verwerten eines alten Charakters wurde eine neue Berechnung für die Skillpunkte eingeführt: Hohe Skills werden dabei stark bevorzugt. Charaktere, die viele Skills im Bereich von 50-60, aber keine hohen Skills haben, werden nur mehr wenige Skillpunkte erhalten, oder gar nicht verwertbar sein. Es ist ab sofort auch notwendig, wenigstens 2 Skills auf 80.0 oder höher zu haben, damit der Charakter verwertet werden kann. Bitte beachtet auch die aktualisierte Beschreibung bei unseren Anleitungen!
13.02.2020Horus
  • Kleine Änderung bei der Funktion des Verwertens eines alten Charakters: Ab sofort werden Charaktere nur dann beachtet, wenn sie lange genug existiert haben. Derzeit sind das 180 Tage, also etwa 6 Monate. Wie oft oder wie lange der Charakter gespielt wurde, ist dabei egal. Es kommt nur darauf an, wie lange der Charakter existiert seit er erstellt wurde. Der Rest der Funktion ist unverändert.
31.01.2020Horus
  • Kleine Änderung am Runenbuch: Man kann jetzt einstellen, ob sich das Runenbuch nach dem erfolgreichen Wirken eines Portal-Zaubers wieder öffnet (Standard, wie bisher) oder ob es nach dem erfolgreichen Wirken geschlossen bleiben soll. Die Einstellung findet sich unter dem Punkt 'Name/Titel ändern', letzter Punkt im Menü.
    Die Einstellung gilt für jedes Runenbuch einzeln, muss also bei allen Runenbüchern gemacht werden.
  • Erweiterung beim Herstellen von Bolzen oder Pfeilen: Man kann mehr auf einmal herstellen.
    • Es gibt jetzt für jeden Bolzen oder Pfeil und für die Schäfte einen 2.Eintrag. Im Prinzip sind die Einträge gleich, aber der 2.Eintrag, gekennzeichnet durch die Bezeichnung 'Bündel', also ein 'Bündel Schäfte', usw. hat ein höheres Limit in der Menge.
    • Im Prinzip funktioniert das so, dass die maximale Menge beim normalen (alten) Eintrag auf 30 Schäfte, Pfeile oder Bolzen begrenzt ist. Wie viel man tatsächlich herstellt, hängt von der Menge des Materials im Rucksack oder neben der Arbeitsstelle ab. Hat man weniger Material, stellt man auch entsprechend weniger her.
    • Die neuen Einträge haben einfach ein höheres Limit, damit kann man bei genug Material bis zu 100 Schäfte, Pfeile oder Bolzen herstellen. Auch sind sie bis zur Kupferklasse um 5 Skillpunkte schwerer als die alten Einträge.
    • Bitte beachten, dass das trotz der höheren Menge gleich funktioniert: Wenn die Skillprobe scheitert, hat man keine Produkte und verliert die Hälfte des Materials! Für Neulinge, die erst Bogenmachen lernen, ist es wichtig, diese Einträge erst zu nutzen, wenn sie genug Skill haben. Auch erfolgt trotz größerer Menge nur eine Skillprobe, und es steigt der Skill daher langsamer an, wenn man immer große Mengen auf einmal herstellt.
    Dieses Feature ist also in erster Linie für erfahrene Bogenmacher gedacht, die auf Bestellung Pfeile oder Bolzen für andere Charaktere herstellen wollen.
25.01.2020Horus
  • Ein Fehler bei der elfischen Esse wurde behoben: Es werden jetzt wirklich nur mehr 3 Schwefelasche zum Anheizen gebraucht, nicht 5 Stück wie bisher.
14.01.2020Horus
  • Liste der wählbaren Seelentiere für Waldelfen erweitert.
  • Der Befehl .statcap zeigt jetzt auch die momentanen Werte für Stärke, Geschicklichkeit und Intelligenz an, sowie die Summe dieser Werte und das Statcap. Dabei werden bei der Geschicklichkeit Abzüge für Rüstungen und Verbesserungen durch Zauber nicht angezeigt, es gilt der Basiswert. Dies ist als Hilfe gedacht, um das Statcap zu überwachen, der Befehl selbst funktioniert sonst wie zuvor.
09.12.2019Horus
  • Ab sofort gibt es ein neues Magier- oder Priesterkleid (das 'Satinkleid') und eine der beiden Kapuzen als Magier- oder Priesterkapuze. Die Kapuze kann man zu den Roben tragen, sie passt gut dazu und insgesamt sieht das besser aus, als die Kapuzenrobe. Die üblichen Händler haben diese Sachen bereits. Zur Kapuze ein Hinweis: In der Paperdoll sieht sie sehr gut aus, aber der Charakter im Spiel sollte keine langen Haare haben, da sie im Spiel sonst leider über der Kapuze sichtbar sind. Wir suchen noch nach einer Lösung.
02.12.2019Horus
  • Ab sofort kann man mit dem Skill Ausweichen den Steinen, die manche Monster werfen auch ausweichen. Der Stein fliegt trotzdem, erzeugt aber keinen Schaden. Auf eine Meldung haben wir verzichtet, da sonst das Journal zu voll wird. Der Mechanismus mit Skill und Behinderung ist exakt gleich wie beim Kampf, aber gelungenes Ausweichen hat in diesem Fall keinen Skill-Gain. Man kann also auf diese Art nicht Ausweichen trainieren!
04.11.2019Horus
  • Bei den Skills Durchsuchen und Stehlen (snooping, stealing) wurde eingebaut, dass Charaktere, die gerade 'afk' sind nicht durchsucht oder bestohlen werden können. Darüber hinaus wurde die Distanz, in der man solche Aktionen bemerken kann, etwas gesenkt.
  • Die Trainingspuppe für Stehlen kann nun bis zum Ende der Lehre, also bis zum Skill 50.0 verwendet werden.

Frühere Änderungen

© Copyright 2000-2018 TheOW Staff
Die Seite ist für Firefox, Opera und Safari und 1024 x 768 Fenstergröße optimiert