Willkommen! Anmelden Registrierung bei TheOldworld

Erste Lieferungen - Beginn (Erzählung)

Kylia [SdM]
23. Januar 2020 11:16
Vom Turm des Lagers aus konnte Kylia den kleinen Zug aus Gespannen und Angroshim schon in der Ferne auf dem Weg sehen. Die kargen Bäume gaben zu dieser Jahreszeit einen weiten Ausblick auf die Handelsstraße gen Minoc. Nicht mehr lange und das grummelige Fluchen der Handwerker aus der Binge ob der schlechten Wege, würde das Lager des Mondes erreicht haben. Der Schneefall hatte dem Handelsweg stark zu gesetzt in den letzten Wochen und die schwer beladenen Karren hatten sicherlich einige Mühe, sich ihren Weg gen Lager des Mondes zu bahnen.
Ihr Blick glitt hinunter auf ihre Schwestern und die Bewohner des Lagers. Es herrschte emsiges Treiben, waren doch alle damit beschäftigt die Ankunft der Angroshim vorzubereiten. Mit einem erwartungsvollen Schmunzeln auf den Lippen, machte sich die Paladiness auf den Weg, um dem Wagenzug entgegen zu reiten. Das Land, welches einst das stolze Herzogtum Stolzenforst genannt wurde, war nur noch ein grauer Schatten seiner alten Tage. Die weite Handelsstraße unsicher und nur in den Städten herrschte so etwas wie Ordnung.
Kylia war unbesorgt, ob der Sicherheit der Angroshim auf ihrem Weg, doch im Sinne der langen und nun neu erwachten Verbindung zwischen der Schwesternschaft und den Zwergen, wollte sie nichts dem Zufall überlassen.

Die hölzernen Gespanne und Ponys der Angroshim waren in fachmännischer Ordnung vor dem Lager des Mondes aufgereiht. Thoisin kümmerte sich mit fast akribischer Aufmerksamkeit um die sorgsame Entladung der Waren. Kylia war sichtlich erstaunt, über die Menge an Materialien, jetzt wo sie diese mit ihren eigenen Augen sah. Ursprünglich sollte die erste Lieferung erst mit Beginn des Frühlings erfolgen, doch hatten die Schwestern gemeinsam beschlossen, mit den Bauarbeiten schnellstmöglich zu beginnen. Nach dem Anschlag auf die Pferde, sowie das offensichtliche Erstarken des Kultes auf der anderen Seite des Grenzwaldes, galt es schnell zu handeln. So würden die Schwestern, trotz der klirrenden Kälte, mit den ersten Bauarbeiten zur Befestigung des Lagers des Mondes beginnen.
Auf Anweisung Thoisins trug Kylia einen Leinensack, gefüllt mit Sand, zu der ihr gewiesenen Stelle. Dabei kam sie nicht umhin einen Moment dankbar zu lächeln, ob der Unterstützung der Angroshim.

Mit dem schwindenden Licht der kurzen Tage des Winters, wandelten sich die Geräusche im Lager des Mondes. War der Tag noch beherrscht vom Rufen der Anweisungen, Hämmern, Sägen und gelegentlichem Fluchen, so bestimmte nun das Flackern des Lagerfeuers und das Klirren von kupfernen Humpen die Nacht. Die Schwestern des Mondes und ihre helfenden Hände begossen den Beginn des Neubaus bei Speis und Trank.
ThemaAutorAngesehenDatum/Zeit

Erste Lieferungen - Beginn (Erzählung)

Kylia [SdM]5523. Januar 2020 11:16

Re: Erste Lieferungen - Beginn (Erzählung)

Thoisin Gerumkal4523. Januar 2020 12:01

eine unruhige Nacht

Yrtha [SdM] Streiterin des
ritterlichen Ordens
2523. Januar 2020 17:58

Stein auf Stein – Entwicklung (Erzählung)

Kylia [SdM]3127. Januar 2020 19:06



Wer ist Online?


Insgesamt sind 5 Besucher online : 1 registrierte und 4 Gäste

Mitglieder: Ithulien Lirindiel