OW-Logo
Seite mit Google durchsuchen
Facebook
 

Serverregeln

Mit dem Spielen auf diesem Server werden die Regeln anerkannt. Der Besitzer des Accounts ist allein verantwortlich für Regelübertretungen, auch falls andere Personen entgegen der Regeln Zugriff auf den Account erhalten.

Das letzte Wort bei jeder Art regeltechnischer Diskussion hat der Staff!

Wer meint, Fehlverhalten aufgrund von Lücken oder mehrdeutigen Formulierungen in den Regeln rechtfertigen oder die Entscheidungen des Staffs nicht akzeptieren zu müssen, sollte sich überlegen, ob Old World der richtige Shard für ihn ist.
Auch unsere Geduld ist nicht endlos.

RP, Non-RP, OOC, PG, RPK

Old World ist ein Rollenspiel-Server
Wer hier spielt, hat immer und überall 'in character' zu agieren, und sich den Gesetzen und Gesetzmäßigkeiten der Welt und seinem Charakter entsprechend zu verhalten.

  1. Non-RP ist strikt verboten.
    Darunter fällt alles, was ...
    1. rollenspielerisch "unnatürlich"(z.B. Powergaming, Wertsteigerung auf rein technischer Basis, ohne Ausspielen und Miteinbeziehen von "natürlichen" Nebeneffekten des Trainings (z.B. Erschöpfung, Erholen etc., also die reine Skillnutzung an sich; aber auch Ausloggen in Konfliktsituationen) ist. Speziell das Verbot des Ausloggens gilt auch im Kampf gegen NPC-Monster, damit man sich auf diese Weise keine unlogischen Vorteile verschaffen kann.
      Das gilt auch und vor allem für wahlloses Töten anderer Charaktere ohne RP-Begründung und Ausspielen (Random PK).
    2. rollenspielerisch "unlogisch" (charakter-, klassen- und rassenfremde Aktionen, z.B. der Waldelf der sich als Minenarbeiter betätigt, oder Leute, die innerhalb kurzer Zeit diverse Gesinnungswandel mitmachen, etc.), ist.
      Hierzu gehört auch der Transfer von Gold und Besitz zwischen zwei Charakteren eines Accounts, ob über Umwege oder sonstige Tricks. Dies ist absolut verboten, egal, wie gut die Begründung sein mag (auch familiäre Beziehungen sind kein akzeptabler Grund).
    3. OOC ('out of character')-bezogen ist. Dazu gehören ooc-motivierte Handlungen ebenso wie jegliche ooc-Äußerung (RL-Bezug, Erwähnung von Charakterwerten, Smileys und *g*, Beschimpfung mit RL-Schimpfwörtern, etc.) mit Ausnahme des Gesprächs mit dem Staff, oder um sich kurz mit anderen Spielern abzusprechen, auf welche Weise man sich anderweitig ooc unterhalten kann. Im zweiteren Fall ist einer jeglichen derartigen Äußerung ein "ooc:" voranzustellen. Solche Fälle müssen sehr selten sein.
    Im Zweifelsfall, ob etwas Non-RP, etc. ist oder nicht, gilt die Entscheidung des Staffs.
    Weitere Grundsätze zu Stil, Ausdruck, OOC-Einflüssen u.a.
    finden sich im RP-Guide, der vollen Regelstatus besitzt.
  2. Jede Tätigkeit muss ausgespielt werden. Das gilt insbesondere für Training jeglicher Art als auch für alle Arten des Gold- oder sonstigen Besitzerwerbs - beispielsweise also das Jagen von Monstern im Dungeon. Enginedarstellung und Auto-Emotes (z.B. im Kampf oder bei handwerklichen Tätigkeiten) sind kein Ersatz für Rollenspiel.
  3. Looten, Diebstahl, Morde und ähnliche Verbrechen sind erlaubt. Wer nichts durch einen möglichen Tod (auch wegen Decay der Leiche) verlieren will, dem sei angeraten, wertvolle Dinge in der Bank zu lassen. Bitte beachtet jedoch auch den RP-Guide. Charakter, die ausschliesslich solche Aktionen ausführen, sind rollenspielerisch unmöglich und daher unerwünscht.
    Beim Looten eines besiegten Gegners (Spieler-Charakters) gilt hier Regel 2 in besonderem Maße. Ausspielen ist Pflicht, und je folgenreicher ein Verbrechen (beispielsweise beim Looten wertvoller oder ungewöhnlicher weil z.B. umgefärbter Gegenstände), desto höher die Anforderungen, die wir an das Ausspielen der Aktion im Besonderen sowie an das Rollenspiel des ausführenden Charakters und das Verhalten des Spielers gegenüber seinen Mitspielern im Allgemeinen setzen. Der Anteil der gelooteten Gegenstände am gesamtem mitgeführten Besitz des Opfers ist hierbei mit zu berücksichtigen - Komplettlooten ist auf keinen Fall erlaubt.
    Es ist auf alle Fälle der Spielspass des anderen Spielers zu beachten. Das Looten von sehr wertvollen Gegenständen ist allgemein verboten, jedoch kann es Ausnahmen geben, wenn der andere Spieler einverstanden ist. In der Regel wird man in solchen Fällen dem Gegner ermöglichen, seine Sachen im RP wieder zu erhalten. Dies muss jedoch abgesprochen sein.
    Unter sehr wertvollen Gegenständen verstehen wir hier Ausrüstungsteile (vorwiegend Waffen und Rüstungen) aus besonders wertvollen Materialien (Gold, Platin, Titanium, usw.) und sehr grosse Summen an Gold. Kleinere Goldsummen, Kleidung und andere Gegenstaende dürfen jedoch gelooted werden.
    Es ist auch der Status des Charakters zu beachten: Wenn es sich um einen neueren Spieler handelt, dessen Charakter noch kaum Besitz hat, so ist dies entsprechend zu berücksichtigen.
  4. Nur fantasytypische, nicht anderweitig vorbelastete Namen sind zulässig.
    Das schließt bekannte Fantasynamen, z.B. aus Büchern ("Bilbo, Conan") ebenso aus wie jegliche Art von RL-bezogenen Namen ("Heinz Müller, Helmut Kohl"), oder Verniedlichungen ("Basti"). Auch Namen, die eigentlich Titel sind ("the Dark", "der Penner"), sind nicht erlaubt. Das selbe gilt für Namen, die auf irgendeine Weise mit dem Staff in Verbindung gebracht werden können. Verstöße gegen diese Regel ziehen die Umbenennung des Charakters nach sich, in schweren Fällen ("IcH HaKeAlLeUm") die sofortige Zwangsumbenennung.
  5. Sexistische, vulgäre oder rassistische Namen - sei es bei NPCs, Schildern oder Charakteren resultieren in sofortiger Zwangsumbenennung, Entfernung, oder, in schweren Fällen, Accountlöschung. Das gilt ebenso für Äußerungen dieser Art, wovon der normale "Fantasy-Rassismus" (Elfen <-> Zwerge, etc.) natürlich ausgenommen ist.
  6. Namen können nur in der Halle der Geburt, also bei Charaktererschaffung, einmalig angepasst werden.
    Dasselbe gilt für Rasse, Hautfarbe, etc. Ein kompletter Namenswechsel später ist nicht zulässig; möglich ist nur das Annehmen eines Nachnamens, wenn noch keiner existiert, Nachnamenswechsel durch Heirat, und ähnliches.
  7. Ingame-Ereignisse sind im Spiel zu verarbeiten. Ein OOC-Hinterfragen jedweder unwillkommener Zustände ist weder erwünscht, noch im Sinne des Rollenspielens angebracht.

Special Items, Ersatz, Pages, Bugs

  1. Kein Staffmitglied wird spezielle Gegenstände für Spieler herstellen, sei es kostenlos oder gegen Bezahlung. Hierzu gehört auch das Umfärben oder Umbenennen bereits vorhandener Dinge. Derartige Gegenstände können in Quests oder ähnlichen Anlässen erworben werden. Ein Anrecht darauf gibt es jedoch nicht.
    Eine Ausnahme hiervon ist feste Haus- bzw. Grundstücksdekoration, die vom Spieler nicht beweglich gemacht werden kann. Derartige Gegenstände können auf Anfrage und nach Maßgabe des Staffs eingefärbt oder umbenannt werden.
    Das Deklarieren von Gegenständen als Newbie Items ist in keinem Falle möglich.
  2. Leuten, die Skills, Stats, Tiere oder Dinge durch einen Bug oder anderweitig verloren haben, kann im Regelfall nichts ersetzt werden, ausser des handelt sich um einen eindeutig nachweisbaren und nachvollziehbaren Fehler.
  3. Help-Pages, die nicht ausreichend begründet sind ("ist einer da ?", "wegen gestern"), oder Informationen betreffen, die man durch Rollenspiel erhalten soll ("wo ist der nächste Schneider"), werden nicht bearbeitet, sondern sofort gelöscht. Dasselbe gilt für Pages, in denen andere Spieler wegen Lappalien, d.h. Dingen, die sich maximal im Regelgrenzbereich befinden (z.B. im Kämpfen herumreiten) angeprangert werden.
    Man beachte, dass nur eine Page pro Account möglich ist, und jeweils die neueste die vorige überschreibt.
    Hat sich ein Problem gelöst, ehe es bearbeitet wurde, ist die Page zu löschen.
    Es werden keine Spieler herumteleportiert, außer ein Bug erfordert dies.
    Generell sollten Pages das letzte Mittel sein, etwas zu lösen. Bei reinen Wissensfragen kann das FAQ-Board genutzt werden, bei technischen Problemen, die nicht den direkten Eingriff eines Stafflers erfordern, ist das Techforum vorzuziehen.
  4. Bug-Using (also das Ausnutzen eines Programmfehlers) ist strikt verboten und resultiert in Accountverlust. Wenn nicht vollkommen klar ist, ob es sich um einen Bug handelt, oder nicht, hat man sich an einen GM zu wenden. Als Bug-Using und daher verboten gilt auch das sogenannte "Frogging" - einen Behälter mit zu schwerem Inhalt in kleinen Stücken durch Aufnehmen und "Verschieben" immer weiter zu bewegen - um die Limitierung der Tragkraft zu umgehen.
    Im Falle der Entdeckung eines bisher unbekannten Bugs, insbesondere, wenn man sich durch diesen bereichern kann, sollen sich Spieler sofort an einen GM wenden und die Information nicht an Mitspieler weitergeben.

Macroing, Besitzverfall, Accounts, Umgang auf den Foren

  1. Das Benutzen von 3rd-Party Software, die nicht der reinen Information dient, sondern Befehle an den Client sendet (z.B. UO Extreme), und auch Macroing, führt zum sofortigen Accountverlust.
  2. Seinen Account verliert ebenfalls, wer den Server sabotiert (hier wird auch Anzeige erstattet), oder die Identitäten anderer Staffmitglieder, Spieler, etc. gegen deren Willen preisgibt.
  3. Mit dem endgültigen Verlassen des Servers, bzw. bei Accountlöschung/-block, sowie mit der Löschung eines Charakters geht der Verlust jeglicher Güter, die sich im privaten Besitz des / der Charakters/-e befinden, einher. Es wird kein Besitz vom Staff an andere Charaktere oder Gruppen transferiert. Auch Schulden, verliehener Besitz, u.a. sind kein Grund für eine Ausnahme. (Weiteres in der Hausbau-Sektion).
  4. Jeder Spieler verpflichtet sich, einzig mit dem von ihm beantragten Account auf OW zu spielen, und dessen Daten sowie den Account selber keinem anderen zugänglich zu machen. Die Haftung für jegliche Verwendung des Accounts bleibt beim Besitzer.
    Eine Weitergabe (temporär sowie permanent) oder gemeinsame Nutzung eines Accounts ist ebenso untersagt, wie Nutzung oder Besitz mehrerer - , oder eines Accounts, den man nicht durch eine reguläre Anmeldung und Freischaltung erworben hat. Bei Zuwiderhandlung wird der, bzw. die Account(s) gesperrt.

    Um Char/Accountverlust durch eine anstehende Inaktivitätslöschung zu verhindern, sollte man den Account nicht anderen zugänglich machen, sondern stattdessen eine Email deswegen an Horus schicken, um von der Löschung ausgenommen zu werden.
  5. Die Verwendung der Foren zur Denunziation anderer Spieler nach deren scheinbarem oder tatsächlichem Fehlverhalten ist untersagt, gleich ob es sich um eine direkte Regelübertretung oder subjektiv als falsch wahrgenommene Handlungen handelt.

    Derartige Streitigkeiten sind z.B. per Email, ICQ, oder (besonders bei Regelbrüchen) nach einer Page unter Mithilfe eines Stafflers zu klären, jedoch nicht in der Öffentlichkeit und nicht durch Anprangern des Gegners. Missachtung dieser Regel führt beim ersten Mal zur Ermahnung, im Wiederholungsfall zur Verwarnung.
    Eine neutrale Aufforderung an den Betreffenden, sich z.B. über Email, ICQ o.ä. zu melden, in der Form "PO [Name] melde dich bitte bei mir", ohne weitere Drohungen oder Ausführungen aus denen die Ursache für die Aufforderung hervorgehen könnte (wie "sonst gibt es Krieg", etc.), ist zulässig.
  6. Spieler, deren Hauptaktivität auf den Foren die Provokation allgemein, oder auch bestimmter, einzelner Spieler ist ('Foren-Trolle'), müssen mit einer längeren Boardsperre rechnen. Für derartiges Verhalten sind die Foren nicht gedacht.
    Für Spieler die nicht aktiv auf OW spielen gilt dies in gesteigertem Maße, Anfeindungen und Provokationen sollten in diesem Fall komplett unterbleiben.

Allgemeines

Wir behalten uns das Recht vor, die Regeln zu ändern bzw. zu ergänzen. Ihr solltet regelmäßig auf die Regelseite schauen, um auf dem aktuellen Stand des Wissens zu sein. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe!
Regel-Änderungen werden immer auch in den News angekündigt.

Das Projekt Oldworld, d.H. die Administratoren, die GMs, die Seer, die Counselors, und Spieler sind nicht verantwortlich falls eine Lizenzvereinbarung mit Origin gebrochen wurde.

RPG-Allgemein:

Jeder Spieler der sich in Old World aufhält, ist ein Teil eines Ganzen. Dieser Server soll eine Art Zuflucht sein, für Leute die gutes RP erleben wollen. Da sich immer mehr Spieler in Old-World aufhalten, mussten wir Regeln schreiben, die massenkompatibel sind. Wir werden nicht auf Spieler einzeln eingehen, bloß weil sich einige benachteiligt fühlen.

Ebenfalls soll und muss alles, was online passiert, RP-mäßig verarbeitet werden. Wer das nicht kann, ist gebeten den Server zu verlassen. Z.B. wenn ein Quest-Monster, das von einem GM gesteuert wird, euch tötet. Dann hat euch dieses Monster getötet und nicht der GM dahinter. Sollte es irgendein Spieler nicht schaffen, das Ganze RP-mäßig zu verarbeiten, dann sollte er in Erwägung ziehen, den Shard zu verlassen.

Bitte lest euch unseren Rollenspiel-Guide durch, dieser Leitfaden ist für das Spielen auf OW ebenso verbindlich wie die anderen Regeln und soll eine gemeinsame Basis für das Rollenspiel herstellen. Wenn alle einander helfen, gutes RP zu betreiben, egal ob jemand eine böse oder gute Gesinnung verkörpert, dann haben wir mit diesem Shard das erreicht was wir wollten. Danke...

Tempus


Power-Game(ing):Power-Game(ing) ist das Bestreben, technisch vorhandene Möglichkeiten so effektiv wie möglich auszunutzen, um dem Charakter Vorteile zu verschaffen, ohne die Rollenspiellogik bzw. die Konsequenzen für andere Spieler oder die Spielgemeinschaft an sich zu bedenken.
Es zeichnet sich u.a. durch folgende Aktionen aus (dies sind Beispiele, keine Liste sämtlicher PG-Aktionen, und es dient daher nicht als Argumentationsgrundlage der Art "das ist aber bei euch nicht/anders aufgeführt". - Auch hier gilt die Entscheidung des GMs/Seers/Counselors):
  • Jemand läuft absichtlich durch Feuerfelder und trainiert so seine Magieabwehrfähigkeiten.
  • Jemand ist umringt von einer Monsterhorde und lässt sich von dieser einfach verprügeln bzw. hat evtl. nicht mal eine oder nur eine sehr schwache Waffe in der Hand, obwohl eine bessere verfügbar ist. So trainiert er seine Schildfähigkeiten.
  • Jemand zaubert sinnlos in der Gegend herum. Beschwörungen sind hier sehr willkommen... so trainiert er seine Magiefähigkeiten.
  • Jemand steht in einer Mine und hackt endlos auf die Steine ein. So wird die STR (Kraft) gesteigert.
  • Jemand zähmt Tiere, ohne etwas sinnvolles mit ihnen anzufangen.
  • Ein Handwerker stellt Gegenstände 'zum Wegwerfen' her, mit denen er nichts anfangen kann und die er auch nicht verkauft.
  • Jemand nutzt technisch bedingte Schwächen in der KI der Monster aus, z.B. indem er diese wiederholt durch Feuerfelder lockt oder Hindernisse ausnutzt, die diese zwar logisch gesehen überqueren können, aber nicht in der Spielrealität.
Das sind nur einige der verschiedensten Arten, wie sich Leute auf schnelle Weise einen unfairen Vorteil gegenüber andern sichern. Darum wird auch eine relativ harte Strafe verteilt.

Diese Regeln sind geistiges Eigentum des Oldworld-Staffs stellvertretend des Admins Tempus und unterliegen somit dem Copyright.
Kopieren und/oder Duplizieren dieser Inhalte oder Teilen dieser Inhalte, auch in abgeänderter, ähnlicher Form, ohne ausdrückliche, vorherige schriftliche Genehmigung ist strengstens untersagt und wird rechtlich geahndet.

© Copyright 2000-2016 TheOW Staff
Die Seite ist für Firefox, Opera und Safari und 1024 x 768 Fenstergröße optimiert