OW-Logo
Seite mit Google durchsuchen
Facebook
 

Der Bund der freien Lande

Dieser Abschnitt beschreibt die Situation im Bund der freien Lande. Der Abschnitt sollte von allen Spielern gelesen werden, die im Bund spielen wollen.

Alle früheren Machte und Herrscher in diesem Gebiet sind bei der grossen Seuche verschwunden, ebenso wie andere Gebiete wurde auch der Bund zur Anarchie, was allerdings wegen der immer schon sehr dünnen Besiedlung nur in Zentren zu bemerken ist. Es gibt genau genommen keinen Bund der Freien Lande mehr, aber die alte Bezeichnung hat sich gehalten und die Region wird generell als 'Bund' bezeichnet.

Die Beschreibungen dienen dazu, die Orte in diesem Gebiet zu verdeutlichen, so dass sie im Spiel berücksichtigt werden können.

Im Bund der freien Lande gibt es keine Gesetze, aber Zonen ("zivilisierte Zonen", z.B. Abenteurer's Rast), in denen Wachen auf Ordnung achten und wo Verbrechen auch bestraft werden. Man sollte sich aber bewusst sein, dass große Gebiete des Bundes Wildnis sind. In den Zonen, wo Wachen aktiv sind, werden diese von den örtlichen Händlern bezahlt und schützen auch nur diese und deren Interessen.

Zu den Göttern gibt es keinerlei Vorgaben im Bund, alle Götter können verehrt werden. Jedoch sollte man bedenken, dass gewisse Götter und deren Lehren eine Bedrohung für die Allgemeinheit sind und Gläubige, wenn sie zu sehr auffallen, daher auch verfolgt werden könnten. Generell haben Händler ein Interesse an Frieden und Handel und deren Wachen werden eingreifen, wenn der Friede gestört wird, insbesondere in den "zivilisierten Zonen".

Viele Menschen besitzen noch eine Bürgerschaft des Bundes oder des ehemaligen Herzogtums, diese Bürgerschaften sind jedoch bedeutungslos geworden. Im Bund zu leben bedeutet nicht automatisch, dass der Charakter "böse" ist, ebensowenig wie das Leben im Herzogtum automatisch einen "guten" Charakter voraussetzt. Unterschiede bei der Behandlung durch Händler und Bankiers sind ebenso verschwunden.

In der Vergangenheit hatte das Herzogtum Britain für eine Zeit das Festland des Bundes besetzt, Buccaneer's Den war davon nicht betroffen. Die britannischen Besatzer versuchten den Bund zu ordnen, blieben aber erfolglos und konnten von den Bundbewohnern vertrieben werden. Das große Gebiet des Bundes und die vielfältigen Bedrohungen durch die Bewohner, wilde Tiere, Monster, aber auch wilde Fremdrassen (Orken, Drow, Goblins) verhinderten einen Erfolg.

Die einzigen geordneten Mächte und Gruppierungen im Gebiet des Bundes sind einerseits die Krieger-Orden und auch dort ansässige Gilden. In den "zivilisierte Zonen" sind die dort ansässigen Handwerker und Kaufleute jene, die durch Bezahlung von Söldnern ihre Sicherheit und den ungestörten Lauf ihrer Geschäfte erzwingen.

Die beiden Krieger-Orden jedoch sorgen nur für ihre eigene Sicherheit und sind ansonsten komplett neutral, auch gegenüber allen anderen Krieger-Orden.

© Copyright 2000-2018 TheOW Staff
Die Seite ist für Firefox, Opera und Safari und 1024 x 768 Fenstergröße optimiert